DAS TEAM

Christine Schreier

Christine Schreier

„Wir müssen uns den Tatsachen stellen. Der Klimawandel und seine damit einhergehenden Katastophen sind nur aufzuhalten, wenn wir bereit sind „das Ruder herumzureißen“! Die Rheinspange konterkariert dieses Ziel, ohne das ein Problem gelöst wird. Im Gegenteil!
Deshalb setze ich mich für die Nulllösung ein. Unseren Nachkommen sind wir das schuldig.“

Norbert Kemmer

Norbert Kemmer

„Seit November 2019 beschäftige ich mich intensiv mit dem Projekt Rheinspange. Bereits während der Mitarbeit in der BI RheinspangeW3W4 habe ich mich für die Nulllösung stark gemacht. Um diese weiter voranzubringen, gründeten meine Mitstreiter*innen und ich eine neue BI „NEIN zur RHEINSPANGE, JA zur NULLLÖSUNG“.
Die neue Autobahn löst nicht unsere Verkehrsprobleme, sondern gefährdet das Klima, die Umwelt und eine lebenswerte Zukunft für die nachfolgenden Generationen.“

Michael Vöpel

Michael Vöpel

„Ich bin für die Nulllösung , weil wir es den nachfolgenden Generationen schuldig sind, uns jetzt bedingungslos für Klimaschutz und CO2-Reduzierung einzusetzen. In dieses Szenario passt eine Autobahnbrücke, die den Verkehr noch verstärken wird, nicht!“

Dieter Zimny

Dieter Zimny

„Bezüglich des Klimawandels ist es bereits später als fünf vor zwölf. Wir sind mehr denn je in der Bringschuld zukünftigen Generationen gegenüber. Wer könnte da noch für eine weitere Rheinquerung sein?“